Menu
 
Bioresonanz nach Paul Schmidt in der modernen Bioresonanzpraxis
Sie fragen sich als Therapeut sicherlich wie es sein kann, dass ein Heilpraktiker wie Michael Petersen in ganz kurzer Zeit über 100 Erfahrungsberichte zur Bioresonanz nach Paul Schmidt von unterschiedlichen Ärzten und Heilpraktikern aus allen möglichen Bereichen der Medizin auf seiner Webseite veröffentlichen kann. Der Grund ist ganz einfach, weil die Bioresonanz nach Paul Schmidt auf energetischem Wege sehr, sehr universell einsetzbar ist. Das Grundprinzip ist einfach: Die Bioresonanz nach Paul Schmidt geht von dem Ansatz aus, dass mittels Frequenzen Eigenregulationen angeregt werden können. So wie das Sonnenlicht als Frequenzspektrum in der Lage ist, in unserem Körper die Produktion von z. B. Vitamin D oder Pigmenten anzuregen, gibt es nach Rayonex-Erfahrung viele weitere Frequenzen mit den zugehörigen Regulationsbereichen. Nun wird die Bioresonanz nach Paul Schmidt nicht nur therapeutisch eingesetzt, sondern ebenso zur energetischen Analyse. Auch wenn die klassische Schulmedizin diesen Ansatz nicht akzeptiert, bewertet die Bioresonanz nach Paul Schmidt neben den stofflichen (chemischen) Eigenschaften auch energetische Eigenschaften. Damit eröffnet sich für den Therapeuten eine Vielzahl von Möglichkeiten: Energetischer Test von Energiezuständen, Polaritäten, Akupunkturmeridianen, Test auf Verträglichkeit / Unverträglichkeit, physiologische / pathologische Strukturen. Und weiter: Energetischer Test auf ursächliche Belastungen wie Mangelversorgungen, Schadstoffbelastungen, Geopathie, Elektrosmog, das breite Feld der Erreger, usw. usw. Wie kann das gehen? Weil sich die Rayonex Biomedical GmbH in ihrer über 30-jährigen Geschichte für all diese Bereiche umfangreiche Frequenzspektren erarbeitet hat – inzwischen über 1.700 verschiedene.

Damit ist das Spektrum der Bioresonanz nach Paul Schmidt aber bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Denn ein weiterer Clou ist die automatische Ermittlung von Frequenzspektren, die der individuelle Organismus eines Patienten für seine Regulation benötigt. Innerhalb der Bioresonanz nach Paul Schmidt spricht man von dem sogenannten energetischen Fingerabdruck des Patienten. Diese Frequenzspektren werden normalerweise in einer Praxis mit einem Rayocomp PS 1000 polar ermittelt und auf einer Green-Card abgespeichert. Weiterhin speichert der Therapeut dann passende Therapieprogramme für den Patienten – sogenannte RAH-Programme – auf der Green-Card ab. Mit dieser Green-Card können dann die Therapien in der Praxis oder aber mit einem portablen Rayocomp PS 10 basic in Heimtherapie durchgeführt werden. Gerade bei chronisch erkrankten Patienten eine extrem hilfreiche Maßnahme und tausendfach bewährt. Zudem können alle Bioresonanzgeräte nicht nur gekauft oder geleast, sondern auch gemietet werden – mit einer Mindest-Mietdauer von nur drei Monaten!



Was ist mein Rat, wenn Sie das System der Bioresonanz als Arzt oder Heilpraktiker kennenlernen möchten? Sie können als erstes das Buch von Prof. Dietmar Heimes zur Bioresonanz nach Paul Schmidt lesen oder Sie nutzen gleich das wirklich außergewöhnlich faire Angebot und lernen die Bioresonanz in der Aktion 30 kennen – völlig kostenlos, zwei Seminartage lang in einer ganz kleinen Therapeutengruppe. Selbst die Übernachtung zwischen den Seminartagen wird Ihnen bezahlt. Anschließend können Sie das für Sie passende Gerätesystem vier Wochen in Ihrer Praxis kostenlos testen. Dabei werden Sie von dem für Sie zuständigen Regionalleiter oder z. B. vom Therapie- und Beratungszentrum der Rayonex unterstützt.

Trauen Sie sich!

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie doch der Rayonex Biomedical GmbH mit folgendem Kontaktformular eine Nachricht:

Kontaktformular - Bioresonanz nach Paul Schmidt in Ihrer Praxis

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die hier gegebenen Hinweise, Ratschläge und Lösungsansätze aus einer über 30 jährigen Erfahrung stammen, aber dennoch nicht den Gang zum Heilpraktiker oder naturheilkundlich orientierten Arzt ersetzen können. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass die klassische Schulmedizin die Wirkung bioenergetischer Schwingungen weder akzeptiert noch anerkannt hat.
Bioresonanz-nach-Paul-Schmidt-in-der-modernen-Bioresonanzpraxis-21